/ Kursdetails

E16003 Vortragsreihe - "Der Dreißigjährige Krieg im Odenwald"

Beginn Fr., 02.02.2018, 19:30 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung

Zu diesem Kurs sind keine Informationen über Dozenten verfügbar.

Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

1618 - 1648: Dreißig Jahre dauerte der Krieg, in dem in ganz Europa um den rechten Glauben gekämpft wurde. Der Dreißigjährige Krieg war nicht nur ein Religionskrieg. Es ging vor allem auch um die Vorherrschaft im HRRDN und in ganz Europa. Die näheren politischen Zusammenhänge sind aus Geschichtsbüchern bekannt. Wie aber ging es den Menschen im Odenwald? Waren sie weit genug weg von den Machtzentren, um ungeschoren davonzukommen? Wer kämpfte für wen im Odenwald? Welche Kriegsherren versetzten den Odenwald in Angst und Schrecken? In der Geschichtsschreibung ist davon die Rede, dass in Teilen Süddeutschlands nur 30% der Bevölkerung überlebt habe. Der Odenwald hatte jedoch nicht "so viel Glück". Viele Orte fielen wüst, die Suche nach Überlebenden war ernüchternd. Schuld war nicht nur der Krieg selbst, sondern auch seine Begleitumstände, wie Hungernöte und Seuchen. Das Land und die Bevölkerung erholten sich nicht so leicht von den Folgen eines Krieges, der eine Generation lang Europa überzog.

Was das im Detail bedeutete, wird der Vortrag von Antje Vollmer aufzeigen.

Wir bedanken uns bei der Ev. Kirchengemeinde Michelstadt für die Kooperation.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Bitte melden Sie sich hier durch die Homepage der VHS online an oder per Email: anmeldung@michelstadt.de



Kurs abgeschlossen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Datum
02.02.2018
Uhrzeit
19:30 - 20:30 Uhr
Ort
Ev. Stadtkirche in Michelstadt