G17107M03 Diversity - Es gibt keinen gesellschaftlichen Raum ohne Vielfalt.

Status Plätze frei
Plätze frei
Beginn Mi., 10.06.2020, 17:00 - 20:15 Uhr
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Mrugalla, Maria-Nike (Gestalttherapeutin, Kommunikationstrainerin, Work-Life-Balance Coach)
Mrugalla, Isis (Religionswissenschaftlerin / Kulturwissenschaftlerin (M.A.), Systemische Beraterin)
Download Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Es gibt keinen gesellschaftlichen Raum ohne Vielfalt
Ein Kurs für Menschen, die es genau wissen wollen.

Was bedeutet überhaupt Diversity? Das Wort Diversität beinhaltet sowohl die Bedeutung Unterschiedlichkeit als auch Vielfalt. Es kann zunächst mal als Gleichzeitigkeit begriffen werden. Etwas ist gleichzeitig da und unterscheidet sich dabei von anderem, das ebenfalls da ist.

Diese Unterschiede können zum einen die Diskriminierungs-Klassiker wie Geschlecht, Hautfarbe, Alter und körperliche Erscheinung oder der Gesundheitszustand sein. Diversity-Dimensionen umfassen ebenfalls anders aussehende Kleidung, die auf eine bestimmte Zugehörigkeit einer Person schließen lässt, wie etwa eine religiöse Gruppe, eine bestimmte Form von Lifestyle oder eine Gehaltsklasse. Ein Teil von Diversity ist also alles was wir sehen können und daraufhin anfangen zu deuten.

Zum anderen kann Diversity alles sein, was wir nicht sehen, aber dennoch wahrnehmen können. Beispielsweise können das Hierarchie-Unterschiede, Sprache, sexuelle Orientierung, Werte, Erfahrungen, Meinungen oder spirituelle Überzeugungen sein. Und um es ein bisschen auf die Spitze zu treiben: Diversity ist auch der Wohnort oder die Art zu wohnen, die Lieblings-Kaffeesorte oder die Wohlfühltemperatur im Büro. Im Grunde kann sich Diversity auf jede Eigenschaft beziehen, mit der ein Mensch beschrieben werden könnte.

Das macht Diversity als Situation zwischen Menschen nicht zur Ausnahme, sondern sie ist der absolute Standard. Im Grunde gibt es keinen Raum ohne Diversity, einfach schon allein deshalb nicht, weil wir keine Klone sind. Die Herausforderung mit der Diversity ist also nicht, dass jemand einzelnes anders ist, denn alle sind in ihren Eigenschaften bzw. Eigenarten auf eine bestimmte Weise anders als der Rest.

Die Herausforderung von Diversity ist die Gleichzeitigkeit unterschiedlicher Formen von Anders im selben Raum, während alle der Meinung sind, mehr oder weniger gleich zu sein: im selben Büro, im selben Haus, im selben Land, ja sogar am selben Familientisch. Wir unterscheiden uns, während wir davon ausgehen, wir wären eine Horde von Gleichen. Das Problem mit Diversity ist also auch die Illusion von Gleichheit während einer Realität von Gleichzeitigkeit.

Wie kann das Leben miteinander dennoch funktionieren? Welche Möglichkeiten haben wir, mit Diversity umzugehen? Und welche Potenziale stecken wohlmöglich noch dahinter, gleichzeitig da und anders zu sein?

Referentinnen:
- Maria Nike Mrugalla (Mrugalla, Maria-Nike (Kommunikationstrainerin, Gestalttherapeutin, Work-Life -Balance Coache, Geschäftsleitung Kultur & Gestalt)
- Isis Mrugalla (Kulturwissenschaftlerin, Systemische Beraterin, Diversity Trainerin, Geschäftsleitung Kultur & Gestalt)




Kursort

Theodor-Litt-Schule, R.003

vhs-Eingang - Landrat-Neff-Straße 9
64720 Michelstadt

Termine

Datum
10.06.2020
Uhrzeit
17:00 - 20:15 Uhr
Ort
vhs-Eingang - Landrat-Neff-Straße 9, Michelstadt, Theodor-Litt-Schule, R. 003