„Mama lernt Deutsch“ – Volkshochschule organisiert Kurs und Kinderbetreuung für Mütter


Im zweiten Halbjahr 2021 nutzten zwölf Migrantinnen die Möglichkeit, im Rahmen des Kurses „Deutsch4U“ die Sprache zu erlernen. Das Besondere an diesem Angebot der Volkshochschule (VHS) des Odenwaldkreises: Für die Zeit, in der die Mütter lernten, gab es eine Kinderbetreuung. Daher ist der Kurs auch unter dem Titel „Mama lernt Deutsch“ bekannt.

 

In 300 Unterrichtsstunden wurden die notwendigen sprachlichen und alltagsbezogenen Kompetenzen vermittelt, um die Teilnehmerinnen an ein Leben in Deutschland heranzuführen und die Integration zu erleichtern. Da die VHS zum einen dafür sorgte, dass die Kinder in dieser Zeit gut aufgehoben waren, als auch eine geeignete Lernatmosphäre schuf, konnten sich die Mütter in aller Ruhe der deutschen Sprache und Kultur widmen. Unterstützt wurden sie dabei von den beiden Dozenten Sophia und Spiros Papachristos.

 

Von den Startschwierigkeiten der VHS, die aus dem kurzfristigen Rückzug eines Kooperationspartners entstanden, bekamen die Teilnehmerinnen nichts mit. Sie waren sich einig: Der Kurs war für sie persönlich ein großer Erfolg und Gewinn, vor allem in Bezug auf die Integration. Und ihr Weg muss damit auch nicht zu Ende sein, die VHS steht den zwölf Frauen weiterhin mit Beratung zur Seite – unter anderem zu Kursmöglichkeiten, mit denen sich die gewonnenen Sprachkenntnisse vertiefen lassen.

 

Der Kurs „Deutsch4You – Mama lernt Deutsch“ wird ab Mai, in Kooperation mit den Jugendwerkstätten Odenwald, innerhalb der Räumlichkeiten der Flüchtlingshilfe Odenwaldkreis, in Bad König angeboten. Außerdem ist ein Kurs in Breuberg in der zweiten Jahreshälfte in Planung. Interessierte können sich an Markus Dörr von der Volkshochschule wenden: Telefon 06062 70-1648,E-Mail m.doerr@odenwaldkreis.de

 


Zurück