Projektprüfungen im Hauptschulabschlusskurs


Der Endspurt bis zum Abschluss beginnt

Wer am vergangenen Freitag einen Blick in die Räumlichkeiten der Volkshochschule Odenwaldkreis in der Theodor-Litt-Schule (Michelstadt) warf, staunte nicht schlecht. Zehn aufgeregte, junge Menschen mit unterschiedlichsten Requisiten wie Papprollen, Töpfen, aus denen es verlockend duftete und Mappen, die immer wieder hastig durchgeblättert wurden, liefen durch die Räume.

Bei dieser bunten Gruppe handelt es sich um den ersten Jahrgang des von der Volkshochschule Odenwaldkreis angebotenen Hauptschulabschlusskurses, bei dem Menschen verschiedenster Biografien ihren Hauptschulabschluss nachholen können.

 

Anlass der Veranstaltung waren die Projektprüfungen, die die erste große Hürde vor den Abschlussprüfungen darstellen. Bereits zwei Wochen vorher begannen mit Unterstützung von zwei Mitarbeiterinnen der Jugendwerkstätten Odenwald e.V. (Hanna Seip und Yvonne Niebsch) die Vorbereitungen auf diesen Tag.

 

 „Uns war bewusst, dass wir vor einer großen Herausforderung stehen. Insbesondere unter dem Aspekt, dass die Mehrzahl der jungen Menschen erst seit wenigen Jahren hier leben und die Prüfung nicht nur aus einem praktischen, sondern auch aus einem theoretischen Teil besteht und entsprechende schulrechtliche Richtlinien berücksichtigt werden müssen.“, berichtet Niebsch.

 

„Besonders wichtig war auch die gegenseitige Unterstützung während der Projektwochen“, ergänzt Seip. „Einige der jungen Menschen waren sich gar nicht bewusst, was sie können. Aber nun ist es ja vorbei“, lacht sie und strahlt mit den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern um die Wette.

 

Besonders strahlt Haile, der es geschafft hat, in seiner Prüfung einen Stuhl zu bauen und dabei in der vorgeschriebenen Zeit zu bleiben, obwohl es ihm vorher keiner glauben wollte. Die Prüfungsvorsitzende, Silke Weis, zeigt sich ebenfalls ausgesprochen erfreut über die Qualität der Arbeiten und die erreichten Ergebnisse: „Bei zehn Prüflingen eine Durchschnittsnote von 2,0 zu erreichen, ist ein Supererfolg!“

 

Die erste Prüfungshürde für den Hauptschulabschlusskurs ist genommen. Nun folgt die Vorbereitung für die schriftlichen und mündlichen Prüfungen im Dezember. Nach dem erfolgreichen Bestehen der Prüfungen haben die Prüflinge nach einem Jahr den Hauptschulabschluss in der Tasche.

 

„Alle Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer haben eine große Leistung erbracht, auf die wir sehr stolz sind“, resümiert die VHS-Leiterin Dr. Ilona Agoston, auf deren Initiative der Hauptschulabschluss-Kurs eingeführt wurde. „Diese ersten guten Ergebnisse verdeutlichen, wie wichtig und wertvoll dieses Angebot ist.“

 

Auch im nächsten Jahr gibt es die Möglichkeit den Hauptschulabschluss nachträglich zu erwerben. Der neue Hauptschulabschlusskurs startet am 14.01.2019.

 

Besuchen Sie unsere Informationsabende:

Donnerstag, 18.10.2018

Donnerstag, 15.11.2018

 

Jeweils um 16.00 Uhr (Haus der Energie, Bildungsbüro, Raum Mümling, Helmholtzstraße 3, 64711 Erbach).

 


Zurück